Plastikmüll zu reduzieren, kann so einfach sein

Täglich kommen wir mit Plastik in Berührung und dieses ist im Moment nur schwer aus unserem Alltag wegzudenken. Dabei ist es gar nicht so schwierig, Plastikmüll zu vermeiden und dadurch die Umwelt und Tierwelt effektiv zu schützen. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag einige Tipps verraten, wie Sie auf einfache Art und Weise Plastikmüll dauerhaft reduzieren können.

Tipp 1: Gut vorbereitet in den Tag starten statt „TO GO“


Ein enormer Teil des Plastikmülls entsteht täglich aufgrund von Einwegartikeln, wie Plastikgeschirr, Bechern und Plastikflaschen. Unglaublich, aber wahr: Diese Produkte werden meist weniger als fünf Minuten benutzt, bevor sie weggeworfen werden und damit die Umwelt über viele Jahre hinweg belasten. Dabei reichen eine kurze Planung und Vorbereitung aus, um die Jause in wiederverwendbare Behältnisse zu packen, den Kaffee in die Thermoskanne zu gießen und das Wasser in einer Glasflasche mitzunehmen und so vollständig auf Plastikmüll zu verzichten.

Tipp 2: Beim Einkaufen dem Plastik aus dem Weg gehen


Mittlerweile gibt es glücklicherweise in fast keinem Einkaufsmarkt oder Geschäft mehr Plastiksackerl. Doch leider werden viele Artikel immer noch in viel Plastik verpackt. Um Plastikmüll zu vermeiden, sollten Sie daher, mit der Papiertasche oder dem Stoffsackerl ausgestattet, auch bei der Wahl der einzelnen Produkte nur auf jene zurückgreifen, die ohne eine Plastikverpackung auskommen. Je mehr Menschen einen Bogen um Artikel mit Plastikverpackungen machen, desto schneller denken auch die Hersteller um und bieten Alternativen an.

Tipp 3: Müll trennen und Umwelt sauber halten


Nur wenn der Plastikmüll ordentlich getrennt wird, kann er als Wertstoff wiederverwertet werden. Leider landet immer noch viel zu viel Plastik in den Wäldern, Flüssen, Stränden und Meeren dieser Erde. Jedes aufgehobene und ordentlich entsorgte Stück Müll trägt dazu bei, unseren Planeten etwas sauberer zu machen und zu schützen. Ein kleiner täglicher Beitrag kann so viel bewirken.


Wissenswert: Plastik verrottet nicht, es zerfällt in immer kleinere Teile. Bis zur vollständigen Zersetzung können bis zu 400 Jahre vergehen.


Tipp 4: Auf versteckte Plastikquellen achten


Damit meinen wir einerseits die Verpackungen diverser Produkte. So könnte zum Beispiel der Plastikseifenspender im Badezimmer ganz einfach gegen ein Stück Seife getauscht werden. Mit versteckten Plastikquellen meinen wir aber auch die unzähligen Körperpflegeprodukte und Kosmetika, welche feste, flüssige oder wachsartige Kunststoffe enthalten. Diese dienen meist als Binde- oder Füllmittel und sind weder gut für die Umwelt noch gesund für den Menschen. Zum Glück gibt es Alternativen, wie Naturkosmetikprodukte, welche meist ganz auf die Verwendung auf Plastik verzichten.

Tipp 5: Wasserqualität steigern und Plastikmüll vermeiden


Der Umstieg von Plastikwasserflaschen auf Glasflaschen mit Leitungswasser ist eine gute Möglichkeit, Plastikmüll zu reduzieren. Doch damit Sie auch qualitativ hochwertiges, energetisiertes Wasser in Ihre Glasflasche abfüllen können, empfehlen wir Ihnen, Ihr Wasser mithilfe einer ganzheitlichen Wasseraufbereitung zu reinigen und zu beleben. Mit einer hochwertigen Filtrationsanlage können alle unerwünschten Stoffe aus dem Trinkwasser gefiltert werden, darunter auch Mikroplastik. In Kombination mit der Belebung und Neustrukturierung mit einem UMH-Gerät kann Ihr Trinkwasser sogar wieder Quellwasserqualität erreichen.


Tipp: Auf unserer Webseite unter Wasserfiltration und Wasserbelebung erfahren Sie mehr über unsere Methoden und Geräte für eine hochwertige Wasseraufbereitung.


Wir hoffen, wir konnten Sie mit diesem Beitrag auf die eine oder andere Art motivieren und dazu inspirieren, Plastikmüll kontinuierlich zu reduzieren. Bei Fragen zu diesem Thema oder unserem Angebot und unseren Leistungen können Sie uns jederzeit gerne per E-Mail oder über unser Kontaktformular auf unserer Webseite kontaktieren.


Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Wassertechnik Unger


Bildernachweis: Crushed plastic bottles heap © Bits and Splits – stock.adobe.com


Beliebte Beiträge

Plastikmüll zu reduzieren, kann so einfach sein | wassertechnik-unger.at

Plastikmüll zu reduzieren, kann so einfach sein

Schreiben Sie eine Rezension
Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag einige Tipps verraten, wie Sie auf einf...
Mehr lesen
Unser Firmenwagen bekennt Farbe! | wassertechnik-unger.at

Unser Firmenwagen bekennt Farbe!

Schreiben Sie eine Rezension
Im Zuge unseres neuen Unternehmensauftritts haben wir auch unser Firmenauto...
Mehr lesen
Warum Wasseraufbereitung, wenn wir doch in Österreich so ein gutes Wasser haben? | wassertechnik-unger.at

Warum Wasseraufbereitung, wenn wir doch in Österreich so ein gutes Wasser haben?

Schreiben Sie eine Rezension
Wasser ist nicht nur für den menschlichen Körper unersetzlich, sondern auch...
Mehr lesen
Plastikmüll zu reduzieren, kann so einfach sein | wassertechnik-unger.at

Plastikmüll zu reduzieren, kann so einfach sein

Schreiben Sie eine Rezension
Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag einige Tipps verraten, wie Sie auf einf...
Mehr lesen
Unser Firmenwagen bekennt Farbe! | wassertechnik-unger.at

Unser Firmenwagen bekennt Farbe!

Schreiben Sie eine Rezension
Im Zuge unseres neuen Unternehmensauftritts haben wir auch unser Firmenauto...
Mehr lesen
Um Ihnen ein komfortables Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, ob Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen.